Bayerischer Wald - Bayerisches Wörterbuch
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Fressendes Haus

1932 erschien der Roman des baltischen Schriftstellers Siegfried von Vegesack (1888-1974). Er lebte lange mit seiner Dichtergattin Clara Nordström im Turm der Burg Weißenstein bei Regen. In diesem Roman schildert er die Mühen und Nöte, die er als Bewohner der alten Burg erlebte. In diesem "fressenden Haus" ist heute ein sehenswertes Museum untergebracht. Auf dem Hügel vor der Burg entsteht seit einigen Jahren ein beeindruckendes Werk des Glaskünstlers Rudolf Schmid: "Der Gläserne Wald"
zurück