Bayerischer Wald - Bayerisches Wörterbuch
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Passauer Tölpel

Neben dem gewaltigen Dom mit der größten Kirchenorgel der Welt hat die ehrwürdige Bischofsstdt noch ein weiteres Wahrzeichen: Den Passauer Tölpel. Dabei handelt es sich um einen großen Kopf aus Stein. Kurzes Haar, ein Grinsen auf den Lippen, eine demolierte Nase und ein dümmlicher Blick ließen den Kopf zum "Tölpel" werden.
Man findet ihn bei der Veste Oberhaus und erhält dort auch Aufklärung Über das Schicksal des Steinkopfes: Es soll sich beim Passauer Tölpel um den Teil einer Bildhauerarbeit handeln, die einst hoch oben am Dom ihren Standort hatte und evtl. sogar den Kirchenpatron St. Stephanus selber darstellen sollte. Als die Figur durch einen Brand herunterfiel, wurde sie beschädigt, daher auch die kaputte Nase. Die Inschrift lautet: "Von Passaus Dom fiel ich herunter, wobei mein schöner Leib zerbrach. Bin trotzdem kreuzwohlauf und munter und nur im Kopf noch etwas schwach."

zurück