Bayerischer Wald - Bayerisches Wörterbuch
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Rautenwappen

Ein wesentlicher Bestandteil des bayerischen Staatswappens sind die weiß-blauen Rautenfelder.
Im Mittelalter hießen die Rauten noch "Wecken", sie waren die Farben und Merkmale der Grafen von Bogen. Als das Geschlecht mangels männlicher Nachkommen ausstarb, heiratete Ludmilla, die letzte Gräfin von Bogen, in das Haus Wittelsbach ein. Ihr reicher Besitz und auch das Rautenwappen fielen an das Herzogshaus.
Heute ist die Stadt Bogen und ihr Umland stolz darauf, daß hier die Heimat des bayerischen Rautenwappens liegt.
zurück