Bayerischer Wald - Bayerisches Wörterbuch
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Gebildbrote

Es gehört zum althergebrachten Brauchtum, zu besonderen Anlässen dem Backwerk eine besondere Form zu geben, also Gebildbrote herzustellen und zu verschenken.

Zu Ostern, zu Allerseelen und zu Weihnachten gehörte festliches Gebild-Backwerk einfach dazu. Je nach Vermögen wurde das Backwerk aus möglichst weißem Mehl hergestellt. Einfache Mürbe- oder Hefeteige bildeten meist die Grundbasis. Daraus wurden zu Ostern Hasen und Hennen gebacken, zu Allerseelen gab es geflochtene Arme-Seelen-Striezel und zu Weihnachten Sterne und Tannenbäume. Die Oberflächen des Gebäcks wurden häufig nach alten Mustern mit Löffel, Gabel und Messer bearbeitet und lebhaft gestaltet.

Die Austragler, die Patenkinder, auch oft Dienstboten wurden an den Feiertagen mit diesen Köstlichkeiten bedacht.
zurück