Bayerischer Wald - Bayerisches Wörterbuch
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Waffen-Christi-Kreuz

Eine volkskundliche Rarität sind im Bayerischen Wald die "Waffen-Christi-Kreuze".
Ihr Ursprung liegt zu Beginn des 15. Jh. Ihrer Existenz liegt meist eine fromme
Stiftung zugrunde. Sie sind oft qualitätsvolle Zeugnisse religiöser Volkskunst
aus überwiegend bäuerlicher Lebensart. Etwa zwei bis fünf Meter hoch, sind sind
dem Gekreuzigten noch bis zu 40 Marterwerkzeuge und Leidenssymbole beigegeben.
Oft stehen daneben noch weitere Figuren.

Waffen-Christi-Kreuze wollen die Erinnerung an das Ostergeschehen wach halten,
gedenken dabei aber nicht nur der Kreuzigung selbst, sondern auch der Leiden und
Demütigungen, die ein Mensch ertragen muß.
zurück