Bayerischer Wald - Wackelstein
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Märchen- und Gespensterhaus

Die letzte Jugendstil-Villa eines Glashüttenherrn im Landkreis Cham war lange dem Verfall preisgegeben. Das Denkmal stand kurz vor dem Abriß, als die Landwirtsfamilie Schleyerbach es samt 651 ha Wald und 20 ha Ackerland käuflich erwarb. Der künstlerisch ambitionierte neue Besitzer hatte nämlich eine "märchenhafte" Idee: In Eigenarbeit restaurierte er das Gebäude und schuf zudem aus Ton über 120 Köpfe für lebensgroße Figuren. Aus Holz und Draht entstanden Körper, die seine Frau phantasievoll und prächtig einkleidete.

Inzwischen sind 20 Zimmer der Villa mit je einer Märchenszene ausgefüllt, in den Kellergewölben wird neben Verliesen noch immer neuen Ideen Raum gegeben. Durch 5.000 eigenhändig mit Meerjungfrauen und Hexen bemalte Fliesen bieten sogar die Sanitärräume Besonderes. Bierstüberl, Spielgelegenheit und ein kleiner Laden ergänzen die Attraktion für kleine und große Kinder.
Der Bestand der Jugendstilvilla ist gesichert.
zurück