Bayerischer Wald - Sonnenaufgang
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Die Goldfische im Arbersee

Einst ging ein Fischer zum Arbersee hinauf um dort zu angeln. Er warf seine Schnur aus und tatsächlich zappelte bald etwas an der Leine. Der Fischer zog seinen Fang aus dem Wasser, wurde aber bleich vor Schreck, als der Fisch ihn ansprach: „Was willst du denn mit mir? Mein Tod nützt dir nichts. Ich bin nur ein kleiner Fisch. Unten schwimmen viel größere! Und die haben ein Schuppenkleid aus purem Gold! Wer solche Fische fängt, lacht sogar den König aus!“

„Ja, wenn das so ist,“ antwortete der Fischer, „dann laß ich dich gern weiter schwimmen. Sieh nur zu, daß du auch so ein Goldkleid kriegst! Ich aber will versuchen, mir so einen Fisch zu angeln.“ Und damit warf er den kleinen Fisch zurück ins Wasser. Dann steuerte er seinen Kahn ins Schilf und warf seine Angel, vor neugierigen Blicken gut geschützt, nochmals aus. In seiner Habsucht beugte er sich dabei so weit vor, daß er das Gleichgewicht verlor und aus dem Kahn stürzte. Auf der Stelle versank er im Arbersee. Nie wieder hat man auch nur ein Fetzchen von ihm gesehen.

zurück