Bayerischer Wald - Sonnenaufgang
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Wie Patersdorf und Fratersdorf zu ihren Namen kamen

Kriegsnöte veranlaßten vor langer Zeit Mönche aus dem Kloster Niederalteich an der Donau, tief in die unendlichen Wälder des Waldgebirges zu ziehen. Tag um Tag marschierten sie, sich einen Weg bahnend, durch den damaligen Urwald, bis sie sich endlich an einem kleinen Bach niederließen. Aus ihren Zellen entstand später die Ortschaft Patersdorf.

Nicht nur Mönche waren geflohen, auch Fratres waren mit ihnen gezogen. Als man einen geeigneten Platz zur Niederlassung gefunden hatte, bekamen die Fratres die Order, den Wald in der Umgebung zu roden. Gemeinsam versuchte man, das Stückchen Land urbar zu machen. Nicht weit von der Ansiedlung der Patres wurden auch die Fratres seßhaft, auch sie gaben der späteren Ortschaft den Namen: Fratersdorf entstand.

zurück