Bayerischer Wald - Sonnenaufgang
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Der Schatz am Moosbach

Bei Bodenmais am Moosbach soll ein riesiger Goldschatz verborgen sein. In alten Zeiten soll die Stelle sich am Fronleichnamstag (Kranzltag) stets geöffnet haben, aber niemand wagte es, in die Grube zu steigen. Einmal haben es dann doch zwei Burschen versucht und sind prompt verschüttet worden. Seitdem ist die Grube zu.

Eine Prophezeiung bedeutet, daß einmal eine junge Wirtin das Hotel zum Mooshof führen wird. Sie hat ein Herz für alle, denen es schlecht geht und sie verschenkt so viel, daß der ganze Besitz herunterkommt. Erst wenn der Versteigerungstermin ansteht, wird sich die Grube wieder öffnen und die junge Frau kann mit dem Goldschatz ihr Anwesen retten und weiterhin viele Arme unterstützen.

zurück