Bayerischer Wald - Sonnenaufgang
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Die Moortänzer vom Grenzland

Das Waldgebirge weist nahe der Grenze zu Tschechien einige Hochmoore auf. Im Winter liegen sie unter einer hohen Schneedecke, im Sommer aber gibt es einige torfdunkle, winzige Seen in den Mooren. Sie sollen den Elfen als Spiegel dienen.

In Sommernächten, zur gewöhnlichen Geisterstunde, so erzählen es immer wieder einmal die Alten, tanzen die Elfen dort oben zu Sphärenklängen und erfreuen sich an nächtlichen Spielen. Grenzgängern und Säumern, die zu solcher Stunde noch unterwegs waren, sollen sie neckisch zugewinkt haben. Die Menschen trauten sich nicht näher an die Elfen heran, denn das Moor ist tückisch. Deshalb hatten die zarten Wesen auch keine Scheu, sich den Menschen zu zeigen. Man hat aber nun schon lange nichts mehr von den Moorjungfern gehört.

zurück