Bayerischer Wald - Sonnenaufgang
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Die Lichtlein von Vilshofen

Ein Bauer aus der Nähe von Vilshofen brachte einmal in der ersten Adventwoche eine Fuhre Weizen zum Verkauf in die Stadt. Er hatte noch andere Geschäfte zu erledigen und es wurde spät, bis er sich auf den Heimweg machen konnte.

Die Nacht brach herein und es wurde so dunkel, daß er kaum mehr die Hand vor Augen sah. Er bekam große Angst, vom Weg abzukommen und flehte den Himmel um Hilfe an. Plötzlich erschienen zwei Lichtlein. Sie setzten sich auf die Pferdegeschirre und leuchteten dem Fuhrwerk richtig heim. Bei seinem Hofe angelangt, fragte der Bauer die Lichtlein nach seiner Schuldigkeit. Eine feine Stimme wisperte: „Eine Fuhre voller Vergeltsgott!“ Da erwiderte der Bauer fest: „Ja dann – vieltausendmal Vergeltsgott“. Augenblicklich verschwanden die Lichtlein, aber die Stimme hörte der Bauer noch jubeln: „Erlöst, endlich erlöst!“

zurück