Bayerischer Wald - Sonnenaufgang
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Das Straubinger Wappen

In längst vergangenen Zeiten lag die Stadt Straubing nicht direkt an der Donau. Zwischen der Wundermühle und Hornstorf flossen die Donauwasser an ihr vorbei. Die Straubinger wollten aber den Strom u.a. als Transportmittel nutzen.

Eines Tages bauten sie einen mächtigen Pflug, spannten die stärksten Pferde vor, die sie besaßen und rissen ein neues Flußbett auf. Das führten sie ganz nahe an die Stadt heran. Die Straubinger machten den neuen Graben breit und tief genug, damit das Wasser dem neuen Lauf bequem folgen möge. Tatsächlich, eines Tages war es so weit, das Donauwasser strömte direkt an der Stadt vorbei.

Nun wurde noch am alten Wasserlauf ein Steinwall errichtet, die Bschlacht, damit es dem Fluß nicht mehr möglich war, ins angestammte Flußbett zurückzukehren. Seitdem gibt es eine „Neue Donau“ Ein kleiner Wasserarm verblieb jedoch, er fließt immer noch als „Alte Donau“ zwischen den eingangs genannten Punkten.

Für die viele Mühe und den Erfolg, den ihre Aktion hatte, bekamen die Straubinger den Pflug in ihr Wappen.

zurück