Bayerischer Wald - Sonnenaufgang
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Die Pfenniggeigerhäuser

In der Kreisstadt Freyung steht das "Pfenniggeiger-Denkmal". Seine Geschichte geht auf folgende Begebenheit zurück:

Zu Zeiten des Salzhandels auf dem Goldenen Steig entstand kurz vor der böhmischen Grenze eine winzige Siedlung. Die Häuser dienten Säumern und anderen Händlern als Herberge und Versorgungsstation für Mensch und Tier.

Eine Herberge wurde einmal von einem sehr geizigen und habsüchtigen Wirt betrieben. Er wußte nur zu gut, daß die Reisenden auf ihn angewiesen waren und nutzte die Situation stets schamlos aus. So sorgte er beispielsweise dafür, daß dem Alkohol kräftig zugesprochen wurde und dann Glücksspiele für Zeitvertreib zum Einsatz kamen. Hatten die Gäste dafür zu wenig Bares, lieh er es eifrig aus, forderte dafür aber hohe Zinsen.

Einmal ging es in der Herberge wieder hoch her. Da verlangten die Anwesenden, der Wirt möge für Musikanten sorgen, die er jedoch selber gut zu entlohnen habe. Als Gegenleistung wollten die Händler dafür die Nacht durchzechen. Der Wirt ließ augenblicklich einen armen böhmischen Geiger holen, denn er witterte ein gutes Geschäft. Der Mann fiedelte dann auch die ganze Nacht für die Gäste des Wirts.

Als es ans Bezahlen ging, meinte der Wirt, er habe dem Musikus ohnehin schon ein Essen spendiert, das wäre Entlohnung genug. Da wurden die Gäste sehr ärgerlich und verlangten den vereinbarten guten Lohn für den Böhmen. Wirt und Gäste stritten lange. Endlich zog der Wirt seinen Geldsack und warf dem Musikanten drei Pfennige vor die Füße.

Darüber waren die Säumer so erbost, daß sie den Wirt mit seinem Geldsack und mit ihren Hosengürteln blau und grün schlugen. Sie ließen ihn dann liegen und zogen ihres Weges. In der Herberge sind sie nie mehr zugekehrt, sondern haben sich in der Nähe der Siedlung selber eine gebaut. Die Röhrnhäuser, so hieß die Siedlung, wurden fortan nur noch "Pfenniggeigerhäuser" genannt.

zurück