Bayerischer Wald - Berge
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Silberberg (955 m)

Silberberg (955 m)

Schon um das Jahr 1300 ist die Bergstatt am Silberberg urkundlich nachgewiesen. Brauneisenerz, Schwefelkies, für die Glasherstellung das begehrte Polierrot und erstaunlich viele Minerale wurden aus dem Silberberg gefördert. Jeglicher Abbau blieb aber unergiebig. Deshalb wurde das Erzbergwerk 1962 geschlossen. Die Besichtigung des 600 m langen Besucherstollens, des "Barbarastollen", ist aber zeitweise möglich (Führungen). In einem Seitenstollen werden Atemwegserkrankungen behandelt. Immer noch gilt der Silberberg wegen seiner über 60 verschienenen Mineralienarten als geologischer Wunderberg.

Für Familien ist die Silberbergalm mit dem großen Abenteuerspielplatz und dem Streichelzoo ein beliebtes Ausflugsziel. Sie ist mit dem Fahrzeug erreichbar. Eine Bergbahn bringt ihre Gäste über die Mittelstation (Ausstieg für Bergwerks-Besucher) zur Bergstation. Für Wanderer gibt es rund um den Silberberg viele Pfade, die an den Arberhängen durch faszinierend schöne Mischwälder führen und immer wieder prachtvolle Aussicht gestatten. Schneesichere, familienfreundliche Abfahrten ermöglichen Wintersport in seinen schönsten Varianten.

zurück