Bayerischer Wald - Berge
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Kälberbuckel (1054 m)

Kälberbuckel (1054 m)

im Donaukamm

Der Kälberbuckel ist eine aussichtsreiche Höhe mitten im dunklen Wald. Er liegt im Bereich des Hirschenstein (siehe dort). Von der Einöde Ödwies (1025 m) führt ein gut markierter Wanderweg am Kälberbuckel vorbei und über den langgestreckten Höhenrücken der Drechslerhänge (stets knapp über der 1000-m-Marke) in Richtung Predigtstuhl (siehe dort) und St. Englmar.

Ödwies wurde seit 1560 als Neurodung bewohnt und bewirtschaftet. 1843 wurde die Einöde zum Forsthaus, später zur Gastwirtschaft. Danach folgten mehrmalige Besitzerwechsel und unterschiedlicher Nutzung.

zurück