Bayerischer Wald - Berge
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Hochstein (1333 m)

Hochstein (1333 m)

im Dreisesselgebirge

Adalbert Stifter´scher Hochwald, teilweise böse vom Borkenkäfer heimgesucht, umgibt den Wanderer, der von Haidmühle aus über die romantische Kreuzbachklause zum Hochsteinfelsen aufsteigt. Hat auch der Wald sehr gelitten, die Wege mit blankem Wurzelwerk, urwüchsig und vielfach verblockt und die Granittreppen zum Felsenturm sind noch die Gleichen. Wie von einer Tribüne aus geht der Blick von der Höhe ins Böhmische und weithin über das Waldgebirge. An Föhntagen rücken die Alpen nahe.

Der Hochstein ist durch bestens markierte Wanderwege gut erschlossen. Am "Dreiländereck" ist Weiterwandern (mit Ausweis!) ins österreichische Mühlviertel oder nach Böhmen (Plöckenstein mit Plöckensteinsee und Adalbert-Stifter-Denkmal hoch über der Seewand) möglich. Auf weiten Wegen kann man bis zum Moldau-Stausee wandern und in Oberplan (Horni Plana) Stifters Geburtshaus (heute Museum) besuchen.

zurück