Bayerischer Wald - Berge
.:: © creaholix GmbH ::.   
Startseite      das Waldgebirge     Wandertouren     Sagen & Märchen      
  Besonderheiten     Urlaub im Bayerischen Wald     Impressum

Burgstall (976 m)

Burgstall (976 m)

Teil des Hohen Bogens

Heute wacht ein Fernsehturm über den sagenhaften Schatz einer Jungfrau aus grauer Vorzeit. Diesen Schatz, der der Erzählung nach durch gewaltige Erdbeben verschüttet wurde, fanden selbst die Grafen von Bogen nicht, als sie im 12. Jh. auf dem Berg eine Burganlage errichten ließen. Im hohen Buchenwald stießen sie weder auf die Spur der schönen Jungfrau noch die ihres Geliebten, einem jungen Hirten, der mit ihr gemeinsam ums Leben gekommen sein soll.

Seit der Zeit der Burgerrichtung (sie wurde übrigens nie fertig gestellt) heißt der Berg "Burgstall". An seinem Fuß liegt die bekannte Burgruine Lichteneck (Burgfestspiele). Vom runden Turm aus kann man prächtige Ausblicke genießen.

zurück